DIESE WOCHE

Erben und erben lassen

Erben und erben lassen

Zu den augenblicklich lächerlichsten Firmen des Landes gehört ohne Zweifel der FC Bayern. Mindestens sechs Absagen hat man sich auf der Trainersuche geholt, keiner will mehr zu der jahrzehntelang ersten Adresse des bundesdeutschen Fußballs. Die Satireseite „Postillon“ verbreitete bereits die...

Sind wir denn alle Friseure?

Sind wir denn alle Friseure?

Früher war es ein Privileg der Friseure montags geschlossen zu haben. Schließlich hatten sie am Samstag gearbeitet, was die meisten anderen nicht taten. Wenn ich heute durch die Straßen gehe, sehe ich an Läden unterschiedlicher Branchen immer öfter den Hinweis, man habe Montag geschlossen oder gar...

Elf Millionen unbesetzte Stellen und keine Lehrlinge

Elf Millionen unbesetzte Stellen und keine Lehrlinge

Zugegeben, die Überschrift ist nicht ganz korrekt. Die elf Millionen unbesetzten Stellen prophezeit die Arbeitsmarktforscherin Sandra Zimmermann erst für 2034.  Und natürlich gibt es Lehrlinge, aber nicht genügend. Vor allem: nicht genügend Gute. Das behauptet die jüngste Studie des...

Selbst ist der Pessimist

Selbst ist der Pessimist

„Eine gewisse ,Social Media Fatigue´ greift um sich. Es wird immer schwerer zu sortieren, was wichtig ist, was wir aufnehmen wollen, was richtig oder falsch ist. Wir sind mit der Dauerbefeuerung von Informationen unter permanentem Stress, dem wir uns kaum entziehen können“, sagt Ines...

Kiffend in die berufliche Zukunft

Kiffend in die berufliche Zukunft

Ich finde es immer toll, wenn ich von Berufen lese, von denen ich nicht wusste, dass es sie gibt. Oder Bedarf an ihnen besteht. So erinnere ich mich, dass ich während der Pandemie von einem Pizzadienst las, der nicht nur die handelsüblichen Dr. Oetker-Pizzen lieferte, sondern diese beim Besteller...

Der LinkedIn-Zoo

Der LinkedIn-Zoo

Viele werden das Bild vom Besprechungs-Zoo kennen, auf dem typische Meeting-Teilnehmer als Tiere charakterisiert werden. Hier kommt der LinkedIn-Zoo. Der Igel (all genders) „Ick bün all hier“ sagt der Igel. Wann immer man LinkedIn öffnet, der Igel ist schon da. Und seine Frau natürlich auch....

Loyalität ist eine Zier…

Loyalität ist eine Zier…

„Und Loyalität.“ Wenn ich Kandidaten nach ihrem Wertekanon im Beruf frage, dann ist „Loyalität“ eigentlich immer unter den Top 5. Neben Verlässlichkeit und Offenheit zum Beispiel. Sobald ich aber ins reale Leben schaue, frage ich mich miunter, wo sie geblieben ist: die Loyalität. Sie bedeutet,...

Arbeitest Du schon mobinär?

Arbeitest Du schon mobinär?

Petra Golisch ist Verlagsleiterin und Bloggerin zum Thema Reisen (www.pendeln.mobi). Sie erlebt täglich, dass sich die Grenzen zwischen den Arbeitsorten auflösen. J.S.: Mir sind die Arbeitsplatzformen Büro, Home Office und hybrid bekannt. Sie sagen, es gebe noch die „mobinäre“ Form. Was...

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 6

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 6

Wer zu Ostern arbeiten muss und dabei einmal auch etwas andere Musik hören möchte, kann das mit der sechsten Nord-Coach Playlist tun. Älteres von Bowie und UB40, Neueres von Dylan und Billie Eilish, Selteneres von von eee gee und Francesco Gabbana. Insgesamt 48 Songs für drei Stunden. Die man...

Ein Hai namens Haspa

Ein Hai namens Haspa

Die Hamburger Sparkasse, Haspa genannt und Deutschlands größte Sparkasse, verkündete kürzlich, dass sie 2.500 neue Mitarbeiter einstellen will. Grund ist der Wechsel der Babyboomer in die Rente. Die neuen Mitarbeiter will sich die Sparkasse teilweise aus Gastronomie, Hotels und Handel holen, wie...

Weniger Meetings = Mehr 4-Tage-Woche

Weniger Meetings = Mehr 4-Tage-Woche

Die einen träumen von der Vier-Tage-Woche, die anderen ängstigen sich vor ihr. Für die einen bedeutet sie mehr Freizeit und Flexibilität, für die anderen mehr Arbeit im Büro und zu Hause. Wie eine Lösung aussehen könnte, hat die dänische Beraterin Pernille Garde Abildgaard jüngst in ihrem Buch...

Neue und alte Recruiting Hits

Neue und alte Recruiting Hits

Der dänische Thinktank Equalis meldete letzte Woche, dass bei unserem nördlichen Nachbarn in privaten Unternehmen in der Geschäftsführung nur 0,7% Frauen mit nicht- westlichem Hintergrund arbeiten. Was bedeute, dass es 30mal wahrscheinlicher sei, dass eine westlich geprägte Frau Geschäftsführerin...

Raucher bitte nicht bewerben

Raucher bitte nicht bewerben

Durch die Medien geistert aktuell die Geschichte von dem norditalienische Molkereibesitzer, der bevorzugt über 60-Jährige einstellt, weil die sich für nichts zu schade seien. Diese Story hat mich nicht so überrascht, denn das Ansinnen kenne ich. Ich höre öfter von Kunden, dass ich ruhig auch einen...

Liebe mich, aber nicht im Büro

Liebe mich, aber nicht im Büro

„Hole dir niemals deinen Sex, wo du auch deine Schecks abholst.“ Ein Satz der amerikanischen Managerin Denise Conroy. Auf „Businessinsider“ las ich von ihrer sehr klaren Einstellung: Keine Paare in der Firma, die Vermischung von Privatem und Beruflichem führt nicht zu positiven Ergebnissen. Und...

Fischmarkt in der Personalabteilung

Fischmarkt in der Personalabteilung

„Ich sach mal ein dicker Aal und ein wunderschöne Seite Lachs für 25 €, und dazu noch ne Schillerlocke, immer noch 25 €, und ich pack noch nen Heilbutt obendrauf, noch immer 25 €, und nen Stremellachs extra, ich sach immer noch 25 €, kommt ran hier, kommt ran hier.“ So ungefähr klingt es auf dem...

Neue Bornholm-Krimireihe

Neue Bornholm-Krimireihe

Eine neue Krimireihe über Bornholm ist jetzt mit zwei Bänden an den Start gegangen. Jan Kofoed ist ein äußerst erfolgreicher und hoch angesehener Ermittler bei der Rigspoliti in Kopenhagen. Ein privater Schicksalsschlag lässt den 59-Jährigen 2021 auf seine Heimatinsel Bornholm zurückkehren. Hier...

Freitags gehören Mama und Papa mir

Freitags gehören Mama und Papa mir

Vor einigen Jahren schilderte mir mein Gemüsehändler auf dem Markt das Treiben auf dem morgendlichen Großmarkt in Hamburg. „Das klingt ja interessant“, kommentierte ich. „Du kannst ja mal mitkommen, ich hole dich um 2 Uhr ab.“ Mein Interesse war augenblicklich erloschen. Nachts um 2 Uhr! Nein,...

KI killt Kreativität. Killt KI Kreativität?

KI killt Kreativität. Killt KI Kreativität?

„Video Killed the Radio Star“ hieß der Titel, mit dem MTV 1981 seinen Start einläutete. Es war eine Kampfansage an das Radio, von nun an sollten alle Musikliebhaber sich nur noch an Videos erfreuen. Die Band The Buggles ist heute ebenso vergessen wie MTV. Ein Song vielleicht mit dem Titel „AI...

Berufe mit Sinn

Berufe mit Sinn

Kürzlich erhielt ich einen Hinweis auf einen Job, der zu meinem Profil passen würde: „Director Employer Branding & Recruiting at Fielmann AG“. Der Hinweis kam über Xing, während LinkedIn mir fast zeitgleich eine Alternative anbot: „Hausmeister“ für einen Randstad-Kunden. „Jobs basierend auf...

GenZ gibt und sucht Hilfe

GenZ gibt und sucht Hilfe

Business Insider berichtete vorige Tage von einer Umfrage unter 800 Entscheidern in den USA zu ihrem Recruitingverhalten. Dabei kam heraus, dass die Mehrzahl lieber ältere Jobsuchende einstellt als Uniabgänger. Letztere würden in den Gesprächen schlicht keinen guten Eindruck hinterlassen. Das...

Der König als moderne Führungskraft

Der König als moderne Führungskraft

Ich war dabei. Bei einem tatsächlich historischen Ereignis. Es geschah am 31. Dezember 2023. Um 18.17 Uhr verkündete die dänische Königin Margrethe II. in ihrer traditionellen Silvesteransprache, dass sie zum 50. Jahrestag ihrer Thronbesteigung abdanken würde. Also nur zwei Wochen später. Aus...

Buchhandel: Wattebällchen waren gestern

Buchhandel: Wattebällchen waren gestern

Sie kennen das: Sie gehen zu der Buchhändlerin Ihres Vertrauens, um ein bestimmtes Buch zu kaufen. Die hat es nicht da, was bei ca. 2,5 Millionen lieferbaren Büchern auch nicht verwundern kann. Aber sie verspricht Ihnen, dass Sie es am nächsten Morgen bei Ladenöffnung abholen können. So geschieht...

Allüberall sah ich die Hektik sitzen

Allüberall sah ich die Hektik sitzen

„Die Zeit macht nur vor dem Teufel halt“, sang schon des einst Barry Ryan. Wenn ich so an das ausklingende Jahr denke, muss ich ihn korrigieren. Die Zeit ist selbst der Teufel. Zwischendurch einmal atmen wird überbewertet. Immer schneller, überall. Das gilt ja nicht nur für die in diesen Tagen...

Friedrich M. und ich

Friedrich M. und ich

Am Wochenende traf ich Friedrich Merz: „Herr Scherping, Sie haben sicherlich mitbekommen, dass ich kürzlich im Bundestag den Kanzler als ,Klempner der Macht´ bezeichnet habe. Mit dieser abwertenden Bemerkung habe ich mir ins Knie geschossen, der Cem Özdemir hat gesagt, die Klempner seien...

Wenn Lichtgestalten verglühen

Wenn Lichtgestalten verglühen

Vorige Tage waren auf der Titelseite der SZ Bilder von René Benko und Karl-Theodor von Guttenberg nebeneinander platziert. Es waren Hinweise auf zwei unterschiedliche Artikel im Inneren, aber für mich ergab sich ein Zusammenhang. Sie waren einst Lichtgestalten, dann wollte sich kaum einer mehr mit...

Fachkräftemangel: Der Bäcker als Barometer

Fachkräftemangel: Der Bäcker als Barometer

In Boostedt bei Neumünster gibt es die Bäckerei Tackmann. 27 Filialen besitzt das Unternehmen in der Region nördlich von Hamburg. Elf von ihnen hatten auch immer sonntags auf, zukünftig sind es nur noch vier. Der Grund ist aber nicht fehlendes Verkaufspersonal. Sondern Grund sind die fehlenden...

Playlist Nord-Coach Weihnachten im Home-Office

Playlist Nord-Coach Weihnachten im Home-Office

Die etwas andere Xmas-Playlist mit drei Stunden voller herzerwärmender Songs. Natürlich aus den USA, UK und Deutschland. Aber auch aus Österreich und den Niederlanden, Dänemark und Schweden, Island und Finnland sowie Italien....

Ohne Moos rein gar nichts los

Ohne Moos rein gar nichts los

Als ich 2017 einen Artikel über „Votivschiffe“ in der Zeitschrift „mare“ veröffentlichte und das in trauter Runde erzählte, sagte jemand: „Toll, das interessiert mich. Den Artikel lade ich mir gleich im Netz herunter.“ Ich antwortete: „Den gibt es dort aber nicht umsonst.“ Ein verdutzter Blick:...

Mit 60 Jahren ist lang noch nicht Schluss

Mit 60 Jahren ist lang noch nicht Schluss

„Dass die jungen Leute ein anderes Verhältnis von Arbeit und Freizeit wollen, finde ich ja völlig in Ordnung. Aber nun entdecken das auch die Altgedienten und kündigen. Oder nehmen einen langen unbezahlten Urlaub.“ Mein Gesprächspartner, eine Führungskraft, war verzweifelt. Da hatte ein...

Indiskrete Mitarbeiter im Zug

Indiskrete Mitarbeiter im Zug

Letzte Woche erwähnte ich in meiner Betrachtung zur Buchmesse meine Zugfahrt nach Frankfurt mit Frau Wichtig schräg hinter mir. Indiskrete Mitarbeiter im Zug, darüber sprach ich mit Petra Golisch, Bloggerin zum Thema „Pendeln“(www.pendeln.mobi) und Programmleiterin beim Finken Verlag....

Ich bin enttäuscht – und begeistert

Ich bin enttäuscht – und begeistert

Letzten Mittwoch fuhr ich erstmals seit 2019 wieder zu Buchmesse. Anfangs war alles wie gewohnt. Im Zug saß schräg hinter mir Frau Wichtig, anscheinend kaufmännische Leiterin einer Agentur. Sie telefonierte mit verschiedenen Mitarbeitern und vergaß dabei nie, über andere Mitarbeiter herzuziehen....

Von Facility Managern und Sea-Rangern

Von Facility Managern und Sea-Rangern

„Der Facility Manager hieß früher Hausmeister.“ Wie oft habe ich diesen ach so falschen Satz gehört. Die Hausmeister mit den unendlich vielen Schlüsseln, die ab und an eine Glühbirne auswechseln, sind nicht plötzlich zu Managern geworden (und werden so auch nicht bezahlt). Doch die Welt der...

Schulbuch statt KI

Schulbuch statt KI

Zurück zum Schulbuch, so lautete jüngst die Lösung der schwedischen Regierung für ein brisantes Problem: Die Lesefähigkeit der heutigen Schüler nimmt ab. Und damit, so die Regierung, die Fähigkeit zu einer guten Ausbildung und zu einem Geschichtsverständnis, ja, überhaupt fehle so eine...

Holprige Lebensläufe lesen und verstehen

Holprige Lebensläufe lesen und verstehen

Am gestrigen Tag der Einheit fielen mir wieder Begegnungen mit Ostdeutschen in der Nachwendezeit ein. Menschen, die in der DDR gute Jobs gemacht hatten, Ingenieure, Produktionsleiter, Lektorinnen oder Kindergärtnerinnen. Und plötzlich waren viele dieser Lebensläufe nichts mehr wert. Weil...

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 5

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 5

Für alle, die nächsten Montag nicht den Brückentag nutzen können, sondern ins Home-Office müssen, kommt hier der Link zur Playlist No.5. Und für alle anderen natürlich auch. Mit älteren Titeln von z.B. Police oder Trio, mit neueren von Moby oder den Imagine Dragons und natürlich wieder mit kurzen...

Unser wirkliches Problem

Unser wirkliches Problem

Ich bin ein glücklicherer Mensch geworden. Endlich. Ich bin nicht mehr das ewige Opfer im Büro. Endlich. Dank Xing. Denn Xing hat rechtzeitig zum Weltfriedenstag letzten Donnerstag erkannt: „Unser Wortschatz im Job gleicht einem Waffenarsenal“. Doch keine Erkenntnis ohne umgehende...

Die Deutsche Post Horror Show

Die Deutsche Post Horror Show

„Die Umschläge sind da drüben in the yellow Regal.“ Was ein bisschen nach Zug-Ansagen klingt („Senk ju for träwelling“), spielte sich tatsächlich in einer Post ab. Ein Mann, vermutlich arabischer Herkunft, hatte der Schalterbeamtin Geld und Zettel hingehalten, die an eine Adresse geschickt werden...

Was Schulabgänger nicht wichtig finden (aber Firmen)

Was Schulabgänger nicht wichtig finden (aber Firmen)

Lernen Schüler nur für die Schule oder doch für das Leben? Diese berühmte Frage stellte ich mir kürzlich, als ich die Umfrage des Arbeitgeberverbandes Nordmetall las. In ihm sammelt sich die norddeutsche Metall- und Elektroindustrie. Dieser hat nun angehende Hamburger Schulabgänger ebenso wie...

Als ich die Geschäftsführerin küsste

Als ich die Geschäftsführerin küsste

Neulich habe ich eine Kandidatin bei einem Kunden vorgestellt. Von ihm nahmen die Geschäftsführerin, die HR-Leiterin und der Abteilungsleiter an dem Gespräch teil. Am Ende sagte die Geschäftsführerin: „Toll, Frau Meyer, wir stellen sie ein.“ Ich freute mich sehr, stand auf und küsste der...

Leistung oder Lappen

Leistung oder Lappen

Als ich noch zur Schule ging, waren die Bundesjugendspiele ein alljährlich wiederkehrendes und beliebtes Ereignis. Ich war ein mittelmäßiger Sprinter, ein durchschnittlicher Weitspringer und ein guter Werfer, so dass ich zumindest die kleine Urkunde bekam. Mein bester Freund Torsten war in allen...

Ethische Arbeitgeberwahl

Ethische Arbeitgeberwahl

Vor wohl fünf Jahren erzählte mir die Leiterin eines Buchverlages, ihr sei ein veganes Kochbuch angeboten worden. Bedingung der Verfasserin für eine Veröffentlichung sei es allerdings gewesen, dass alle Verlagsmitarbeiter, mit denen sie dann zu tun haben werde, auch Veganer sein.  Diese...

Sommerblick in die Glaskugel

Sommerblick in die Glaskugel

„Oh, ich habe unseren Termin vergessen. Ich bin jetzt im Wald.“ Ich hatte vergeblich auf den Kandidaten für unser abendliches Teams-Gespräch gewartet. Ihn nach ein paar Minuten angerufen, und nun stand er im Wald und ich fühlte mich auch so. Man glaubt ja immer, man hat schon alles erlebt…. Im...

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 4

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 4

Für alle, die auch in den Sommerferien ab und zu ins Home-Office müssen, kommt hier der Link zur Playlist No.4. Und für alle anderen natürlich auch. Mit älteren Songs von z.B. Ideal oder 10cc, mit neueren von Nina Chuba oder Niall Horan und natürlich mit kurzen Ausflügen in europäische...

Mein Kollege, der Blutgrätscher

Mein Kollege, der Blutgrätscher

Vorige Tage diskutierte ich intensiv mit einem Kandidaten, der auf 100% Home-Office bestand. Das war bei meinem Kunden nicht möglich, 50 % nach der Probezeit sicherlich, aber er wollte darauf partout nicht eingehen. Seine Begründung: „Ich empfinde das Büro als Zeitfresser. Das verlogene Geflüster...

Und fordere hiermit……

Und fordere hiermit……

Ich gestehe, ich war entsetzt: Bei meiner Suche nach Kandidaten hatte mir jemand einen Tipp gegeben, Telefonnummer oder Mailadresse wollte er mir nicht nennen, aber in den mehr oder minder sozialen Medien würde ich den Mann finden. Gesagt, getan, ein kurzer Text mit einer groben Skizze, worum es...

Erotik als Einstellungskriterium

Erotik als Einstellungskriterium

Wer schön ist, wird eher eingestellt und verdient mehr. So wahr und ungerecht ist das Leben. „Pretty Privilege“ ist der Fachbegriff für diese attraktiven Menschen, die ohnehin schon selbstbewusster durch das Leben gehen, die bereits in der Schule Vorteile genossen haben und nun auch nach...

Crisis? What Crisis?

Crisis? What Crisis?

Ich war nie ein Fan von Supertramp, aber der Titel ihres 75er Albums fiel mir sofort ein, als ich in der „turi Edition #21 – Marken“ ein Interview mit Dominik Wichmann las. Wichmann ist knappe zwei Jahre „stern“-Chefredakteur gewesen, zuvor hatte er das SZ-Magazin eindrucksvoll wiederbelebt. Heute...

Unterschiedsmitarbeiter und Unterschiedschefs

Unterschiedsmitarbeiter und Unterschiedschefs

„Max Müller ist einmal mehr der Unterschiedsspieler“, ist ein Satz, den man oft beim Mannschaftssport hört. Ob die Mittelfeldabräumerin im Fußball oder der Rückraumlenker beim Handball, oft ist es diese eine Person, die die Waage zugunsten ihrer Mannschaft auf Sieg neigen lässt.  Und die gibt...

Ausgeschlossen dank Digitalisierung

Ausgeschlossen dank Digitalisierung

In einer Kopenhagener Hochhaussiedlung begab sich ein älterer Mann in den Wäschekeller, um eine Maschine zu starten. Doch das misslang, weil die Hausverwaltung auf digitale Bezahlung umgestellt hatte. Da der alte Herr aber kein Smartphone besaß, musste er seinen Nachbarn bitten, die Maschine über...

Irrgarten Jobsuche

Irrgarten Jobsuche

„43 Prozent der Generation Z fühlt sich mit der Jobsuche überfordert.“ Als ich diesen Satz kürzlich las, schüttelte sich mein Kopf vor Verwunderung ganz heftig. Herausgefunden hatte das das Umfrageinstitut YouGov im Auftrag von LinkedIn. Ich fragte mich, was an der Jobsuche so schwer ist? Sie ist...

Von Harry Styles lernen

Von Harry Styles lernen

Ich gestehe: Ich war im Harry-Styles-Konzert. Wenn Sie sich jetzt fragen, ist der nicht der Schwarm aller Teenagerinnen und auch einiger Teenager? Der Weltstar, der ständig in der Presse ist? Dann antworte ich: Ja. Und gebe zu, dass ich den Altersdurchschnitt auch schlagartig angehoben habe....

Und wieder sind zehn Jahre vorbei

Und wieder sind zehn Jahre vorbei

Das Merken von Geburtstagdaten gehört nicht zu meinen stärksten Eigenschaften, das gebe ich zu. Ich bin froh, wenn ich mir meinen merken kann. Deshalb war ich auch überrascht, als ich letzte Woche Nachrichten via Xing und LinkedIn erhielt, in denen mir zu zehn Jahren Tätigkeit für die...

Fata Morgana MeToo

Fata Morgana MeToo

Hat es „MeToo“ nie gegeben? Das musste man sich in den vergangenen Wochen ernsthaft fragen. Da erschien Benjamin Stuckrad-Barres Buch „Noch wach?“ über einen sexhungrigen Chefredakteur und junge Mitarbeiterinnen, die dem nachgeben, um ihre Karriere nicht zu gefährden. Bekanntlich ein...

Arbeiten am A…. der Welt

Arbeiten am A…. der Welt

„Arbeiten Sie dort, wo andere Urlaub machen.“  „Der Sitz unseres Kunden liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung.“  Erfahrene Leser von Stellenanzeigen ahnen es sofort: Vakanz und Firma befinden sich geografisch im Nirwana. Irgendwo dort, wo Hase und Igel sich noch gute Nacht sagen....

Am Arbeitsanfang ist das Wort

Am Arbeitsanfang ist das Wort

Brauchen Sie im Sommer noch einen Ferienjob? Mein Tipp: Griechenland. Dort fehlen derzeit 80.000 Menschen in der Tourismusbranche. Alternativ können Sie sich auch für Spanien entscheiden, dort fehlen aktuell 60.000 Personen, die Essen und Trinken servieren oder Zimmer putzen wollen. Mit den...

Finnen sind keine Engländer

Finnen sind keine Engländer

Walter Foltin lernte ich vor ca. 20 Jahren kennen, da war er Geschäftsführer des Kalibrierdienstleisters SaabMetech. Seitdem haben wir wiederholt zusammengearbeitet. Heute ist der GF Deutschland der schwedischen Firma Maint Master, die Maintenance Software entwickelt und verkauft. Er war immer in...

Authentisch ist nicht authentisch

Authentisch ist nicht authentisch

„Ich trinke jeden Abend zwei Flaschen Rotwein und telefoniere regelmäßig mit Bundespräsident Horst Köhler.“ So stand es vor vielen, vielen Jahren sinngemäß in einem Anschreiben einer Bewerbung. Diese hatte jemand verschickt, um zu beweisen, dass diese Anschreiben niemand liest. Und tatsächlich...

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 3

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 3

Für alle, die Karfreitag oder Ostermontag ins Home-Office müssen, kommt hier der Link zur Playlist No.3. Und für alle anderen natürlich auch. Mit älteren Songs von z.B. a-ha oder Al Jarreau, mit neueren von Lewis Capaldi oder Only the poets, mit kurzen Ausflügen nach Dänemark und Italien....

4-Tage-Woche? 1-Tag-Woche!

4-Tage-Woche? 1-Tag-Woche!

Schwitzen Sie ab Sonntagnachmittag auch so, wenn sie an die neue Arbeitswoche denken? All die vielen Aufgaben und die unangenehmen Gespräche, die da kommen werden? Die Präsentation für das wichtige Meeting, die endlich fertig werden muss, und das sich unaufhörlich füllende Mailfach. Sie können den...

Anleitung für Doofe

Anleitung für Doofe

„Die Stelle passt leider nicht für Max Mustermann. Aber keine Sorge, das ideale Match ist sicher bald dabei! Wichtig beim Erstkontakt: Authentisch sein & individuell auf die Person eingehen.“  Diesen Text schickte mir neulich eine Kollegin. Ich war verwirrt: Was wollte sie mir damit...

Von Halbfettmilch und vorpreschendem Nachwuchs

Von Halbfettmilch und vorpreschendem Nachwuchs

Petra Golisch ist Programmleiterin beim Finken Verlag, bloggt „semiprivat“ zum Thema Pendeln (www.pendeln.mobi) und beschäftigt sich viel mit den Besonderheiten „Weiblicher Führung“. Dazu habe ich bei ihr nachgefragt. J.S.: Wenn ich Ihre Redaktion im Finken Verlag besuchen würde, woran würde...

Mit dem Bauch in die Zukunft

Mit dem Bauch in die Zukunft

Als ich ein kleiner Junge war, gab es nichts Schöneres als die alljährliche Schiffsfahrt mit meiner Familie nach Bornholm. Folglich wolle ich später einmal Kapitän auf einem Fährschiff werden. Meine Oma riet mir, später Pastor zu werden, weil immer mein Hemd aus der Hose hing. Unter dem Talar...

Vorsicht vor Weg-Bewerbern

Vorsicht vor Weg-Bewerbern

„Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“ Ja, es gibt diese Klassiker in Bewerbungsgesprächen. Die Fragen nach den Stärken und Schwächen, nach dem größtem Erfolg und der schwierigsten Entscheidung und natürlich auch die nach den Karriereplänen. Zu diesen Klassikern gehört auch: „Was reizt Sie an einer...

Bewerbungs-Kleber und andere Zeitgenossen

Bewerbungs-Kleber und andere Zeitgenossen

Vor meinem Büro haben sich einige abgelehnte Bewerber auf dem Gehweg festgeklebt. Sie fordern, dass ich sie erneut zum Gespräch einlade. Schließlich seien sie die letzte Generation, die die ausgeschriebenen Jobs noch ausüben könne, bevor KI-Chatbots wie ChatGPT die Arbeit übernehmen. Andere...

Beim Loslassen Größe zeigen

Beim Loslassen Größe zeigen

Wenn Eigentümer ihr Lebenswerk weiterreichen, dann ist das ein zumeist sehr schwieriger und emotionaler Prozess. Manchen gelingt der sehr gut, manchen überhaupt nicht. Christian von Zittwitz (Bild © T.G.) begründete 1966 das Branchenmagazin „BuchMarkt“ und verkaufte es im Oktober 2022 an die...

Das Ringen um Relevanz

Das Ringen um Relevanz

Letzten Dienstag kam der Dreifach-Wumms: Da wurde bei Gruner + Jahr die Streichung von 700 Stellen, die Einstellung von 23 Titeln und der Verkauf von weiteren 13 Titeln verkündet. Ob Bertelsmann-CEO Thomas Rabe der böse Bube ist oder schon die Verantwortlichen vor ihm eine Digitalstrategie...

Schwierige Momente

Schwierige Momente

„Eines muss ich Ihnen noch gestehen, Herr Scherping.“ „Na, was denn?“ „Ich bin im offenen Vollzug.“ Vor einiger Zeit hatte ich mit einem an einer Vakanz Interessierten ein gutes erstes Telefonat. Er machte einen sympathischen Eindruck, die Qualifikationen passten, der Lebensweg schien geradlinig....

Ist das noch Marketing oder kann das weg?

Ist das noch Marketing oder kann das weg?

Es begab sich am Nachmittag des 23. Dezember. Ich kontrollierte kurz meine Mails. Da wurden mir 25% Rabatt auf Druckerpatronen angeboten, ich sollte für mehrere tausend Euro Marketing-Pakete für endlosen Umsatz kaufen und ein Dritter bot mir top Videodrehs an. Und ich dachte: Leute, geht es...

Ab morgen mache ich etwas ganz anderes

Ab morgen mache ich etwas ganz anderes

Viele werden jemanden kennen, der plötzlich einem ganz anderen Beruf nachgeht. Der Autoverkäufer wird zum Goldschmied, die SAP-Expertin betreibt eine nachhaltige Lifestyle-Boutique. Was bewegt Menschen zu so einem radikalen Schnitt? Ich habe hierzu Florian Andrews befragt, der sich vor über fünf...

Jede Firma hat ihren Harry

Jede Firma hat ihren Harry

"Ich liebe meine Familie und Golf. Ich bin glücklich, dass mein Leben schlicht ist." Nein, das hat nicht Prinz Harry gesagt. Sondern der walisische Fußballer Gereth Bale, der gerade das Ende seiner durchwachsenen, aber gut bezahlten Karriere verkündet hat. Ein Satz, dem ich mich gerne anschließe....

Drei Veränderungen

Drei Veränderungen

Immer wenn meine Eltern und meine Schwester früher von unserem alljährlichen Bornholm-Urlaub zurück nach Lübeck kamen, hielten wir unterwegs gespannt Ausschau. In den drei Wochen musste sich dort doch viel verändert haben. Hatte es natürlich nicht. Man glaubt oft, dass so eine lange Abwesenheit...

Das Weihnachts-Interview mit mir selbst

Das Weihnachts-Interview mit mir selbst

Kurz vor Weihnachten wird es Zeit für eine erste Bilanz zu den Blogs auf der Seite nord-coach.de. Die Fragen stellt die Seite nord-coach.de/diese-woche selbst (im folgenden NCDW), die Antworten gibt Blogger Jan Scherping (im folgenden JS). NCDW: Anfang März hast Du den ersten Blog bei mir...

Wer zahlt bestimmt nicht mehr

Wer zahlt bestimmt nicht mehr

Das kann ja heiter werden. Laut einer LinkedIn-Studie planen 24% aller Führungskräfte ihre Mitarbeiter kurzfristig wieder ins Büro zu holen. Denn im Home-Office werde ihrer Meinung nicht produktiv gearbeitet. Und in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind Produktivität und Effektivität...

Begrabt den alten weißen Mann

Begrabt den alten weißen Mann

„Typisch alter weißer Mann.“ Das Todesurteil. Wer etwas äußert, was einem anderen nicht passt, erkennbar weiß ist und vermutlich nicht mehr ganz jung, wird auf diese Weise schnell und endgültig abgeurteilt. Der Vorteil: Man muss sich mit dem Gesagten nicht mehr inhaltlich auseinandersetzen. ...

Personaler als neue Radikale

Personaler als neue Radikale

An Tipps, Vermutungen oder gar schon Erkenntnissen zur Zukunft erfolgreicher Personalpolitik mangelt es nun wirklich nicht. In der „Computerwoche“ riet der Autor Frank Rechsteiner jüngst zu einer radikalen Wende, nicht zu einer soften. Und er warnte vor der Erwartung, dass sich deren Erfolg...

Bewerbungsgespräche: Versagen auf den letzten Metern

Bewerbungsgespräche: Versagen auf den letzten Metern

Der Bewerber hat alles richtig gemacht, ein gutes Gespräch geführt, klare Antworten gegeben, intelligente Fragen gestellt. Die Mienen der Personalleiterin und des Fachvorgesetzten hellen sich zunehmend auf. Und dann nimmt das Unheil seinen Lauf. Denn der Kandidat hat ebenfalls das Gefühl, dass es...

Elon Musk ist unter uns

Elon Musk ist unter uns

Am vergangenen Wochenende war die Empörung groß. Kurz vor dem Kauf von Twitter hatte Elon Musk die Entlassung von 75% der Mitarbeiter gekündigt. Diese Ankündigung zog er schnell wieder zurück, um unmittelbar nach dem Kauf erst einmal die Firmenspitze zu feuern. Und letzten Freitag dann doch 50%...

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 2

Nord-Coach Playlist Home-Office No. 2

Für alle, die ihren Feiertag am Montag (im Norden) oder Dienstag (im Süden) nicht genießen können, sondern im Home-Office verbringen, gibt es hier eine neue, dreistündige Playlist. Das zeitliche Spektrum reicht von den Hollies und David Bowie bis zu Birdy und Harry Styles....

Bei weichen Kriterien hart bleiben

Bei weichen Kriterien hart bleiben

Das Hamburger Abendblatt hat jüngst ein lesenswertes Magazin mit dem Titel “Ich oder Wir“ herausgebracht, in dem es um Menschen und Führung geht. Unter anderem wurden 30 Führungskräften jeweils drei Fragen zum Thema „Chefs und Mitarbeiter“ gestellt. Eine  lautet: “Worauf achten Sie bei...

Das Ende der Work-Life-Balance

Das Ende der Work-Life-Balance

„Der Job, den Sie anbieten, ist der für vier oder fünf Tage die Woche?“ „Fünf.“ „Dann bin ich nicht interessiert.“ Telefonat beendet. Diese und ähnliche Szenen kennt jeder, der Vakanzen zu besetzen hat. Immer öfter klopfen Interessierte zuerst die Rahmenbedingungen ab, bevor es um die eigentliche...

Kein Halt in Frankfurt

Kein Halt in Frankfurt

An diesem Mittwoch beginnt die Frankfurter Buchmesse. Ohne mich. Das wird sie verschmerzen. Ich nicht. Aber es geht nicht anders und ich glaube, dass meine Beweggründe auch für andere gelten. Mitte der 1980er bin ich das erste Mal auf die Buchmesse gefahren, seitdem jedes Jahr. Viele Jahre als...

Kettenhunde, Weicheier und Friseure

Kettenhunde, Weicheier und Friseure

Ich kannte einst den engsten Vertrauten eines Verlagsinhabers, der den Beinamen „Kettenhund“ hatte. Im manager magazin (mm) 10/22 war jüngst zu lesen, dass der langjährige Vertraute des Lidl-Inhabers Dieter Schwarz den Spitznamen „Killerwal“ hatte. Dieser Manager-Typ gilt eigentlich als überholt....

Ghosting ist geistlos

Ghosting ist geistlos

Die Bewerberin sagt nach dem zweiten Gespräch mit meinem Kunden zu. Schriftlich. Große Freude bei ihm. Und bei mir. Der besprochene und unterschriebene Arbeitsvertrag geht in die Post. Die Tage vergehen, ohne dass der Vertrag zurückkommt. Der Kunde fragt nach. Einmal, zweimal. Ja, der Vertrag wird...

Waren Sie schon mal in Remote?

Waren Sie schon mal in Remote?

Waren Sie schon mal in Remote? In meiner Zeit als Führungskraft im Medienbereich war Freelancer der größte Arbeitgeber. Auf mindestens jeder zweiten Visitenkarte, die ich mit dem Wunsch nach einem Auftrag erhielt, stand „Freelancer“. Das waren zum Teil tatsächlich Freiberufler, die sich mit dem...

Bauchfrei bewerben

Bauchfrei bewerben

Ich halte mich für einigermaßen schlagfertig. Aber vor zwei Monaten blieb selbst ich sprachlos. Ich erhielt die Bewerbung einer jungen Frau auf eine Marketingposition. Ihr Bild zeigte ihre obere Körperhälfte und dabei war ihr Bauch frei. Sehr frei. Die Worte fehlten mir nicht, weil ich zuvor noch...

Wenn Mitarbeiter Ablösesumme kosten

Wenn Mitarbeiter Ablösesumme kosten

Neulich erzählte mir ein Geschäftsführer, dass ihm von einem Wettbewerber eine Führungskraft abgeworben worden war. Diese Person besaß allerdings eine Kündigungsfrist von einem halben Jahr. Zum Quartalsende! Die abwerbende Firma war unter Druck, brauchte den Neuen möglichst gestern. Mein...

Mein Berater ist mein Versteck

Mein Berater ist mein Versteck

Ich gebe zu, der heutige Blog ist nicht locker und vergnüglich, sondern zeugt von Verärgerung. Die in der selbst verordneten Sommerpause nicht geringer geworden ist. In einem launigen Artikel mit dem Titel „Der goldene Gral“ hat sich das manager magazin (mm) bereits im Juli dem Kampf zwischen den...

Die Hobbys meiner Kandidaten

Die Hobbys meiner Kandidaten

Bevor es nun bis Anfang August in die Sommerpause geht, noch etwas zum Schmunzeln. Vor drei Jahren traf ich mit einem Kandidaten zum Interview und ich fragte ihn bald nach seinen Hobbies. Er erzählte, dass seine Frau und er gerne Reisen und Fotografieren würden. So hätten sie kürzlich die Færøer...

Zwei Clevere, der Ehrliche, die Realistin und der Kluge

Zwei Clevere, der Ehrliche, die Realistin und der Kluge

Das Cleverle der Woche heißt Carsten Knobel, Chef des Konsumgüter-Herstellers Henkel. Ab Herbst gönnt er seinen Mitarbeitern wieder das Home-Office. Dann braucht Herr Knobel seine Büros nämlich nicht mehr zu heizen und Henkel kann einen Beitrag zum politisch geforderten Energiesparen leisten. Sagt...

ID.4 statt Passat und A6: Wenn der Außendienst grün wird

ID.4 statt Passat und A6: Wenn der Außendienst grün wird

Letzte Woche hat mich ein Gespräch sehr beeindruckt. Ich sprach mit einer Führungskraft eines sehr großen Unternehmens über zwei Vakanzen im Außendienst. Selbstverständlich fragte ich, welches Auto denn zur Verfügung gestellt werde. Schließlich ist das die Lieblingsfrage aller...

Influenzer und andere Plagen

Influenzer und andere Plagen

„Influencerinnen haben zu Unrecht das Image der netten Menschen von nebenan. Hinter ihnen stecke "ein ganzer Marketing-Apparat". Wenn sie Influencerinnen für Events buche, stellten diese Kosten "in Höhe von bekannten Schauspielern" in Rechnung.“ So zitierte der von mir sehr geschätzte...

Kein Märchen: Klarna und die 700 Gefeuerten

Kein Märchen: Klarna und die 700 Gefeuerten

Der Schock war einigermaßen groß, als Anfang Juni bekannt wurde, dass der Zahlungsdienstleister Klarna 10% seiner 7000 Angestellten entlassen wolle. Die schwedische Firma gehört mit einer Bewertung von ca. € 30 Milliarden zu den wertvollsten Start-ups überhaupt, den sogenannten Super-Einhörnern....

Nord-Coach Home-Office Playlist No. 1

Nord-Coach Home-Office Playlist No. 1

Zu Pfingsten habe ich mir eine kreative Pause genehmigt und veröffentliche nur den Link zur ersten „Nord-Coach Playlist für das Home-Office“. Drei Stunden Musik für die Arbeit daheim, ältere und neue, bekannte und überraschende Titel, nicht zu laut und meistens auch nicht zu leise. Ein Pendeln...

Benzin ist das neue Obst

Benzin ist das neue Obst

Am Anfang war die vermögenswirksame Leistung. Oder das Auto. Oder die Essensmarke. Vielleicht auch das Mineralwasser. So genau weiß ich das nicht. Aber irgendwann fing es an, dass es vom Arbeitgeber mehr als das vereinbarte Gehalt gab.  Das Schwierige an diesen Goodies ist, dass sie...

Hilfe, mein Beruf ist weg

Hilfe, mein Beruf ist weg

Berufe kommen und gehen, das ist normal. Wer kennt heute noch die Abtrittsanbieterin oder den Harzer? Wer hat vor 30 Jahren etwas von E-Mail-Marketing Managerinnen und Agile Coaches geahnt? Schwierig wird es für den Einzelnen dann, wenn er selbst noch mitten im Berufsleben steht und sein...

Zoom oder Zug?

Zoom oder Zug?

Mein Gesprächspartner, Personalberater wie ich, redete sich in Wut: „Das liegt nur an diesen verdammten Interviews per Zoom oder Teams.“ Was war passiert?  Ein von ihm vermittelter Kandidat hatte während der Arbeit gerne mal zu Hochprozentigem gegriffen. Und war deshalb nach knapp drei...

Aschenputtel im Gehaltsbüro

Aschenputtel im Gehaltsbüro

Kürzlich las ich, dass ein Fußballspieler in England mit seiner Vertragsverlängerung noch zögert. Er fordert ein Gehalt von € 600.000. Pro Woche! Ein Arbeitnehmer mit € 40.000 im Jahr müsst 15 Jahre arbeiten, um den Wochenlohn dieses Fußballers zu verdienen. Unweigerlich stellt sich die Frage:...

Aus meinem Kuriositätenkabinett

Aus meinem Kuriositätenkabinett

„Herr Scherping, ich mache mir Sorgen um Sie“, begann kürzlich ein Stammkunde das Telefonat. Ich war verwundert. „Weshalb?“ „Ich habe Angst, dass Sie sich langweilen. Ich habe deshalb einen neuen Auftrag für Sie.“ Ich schmunzelte. Als ich diese kleine Geschichte einem Freund beim Feierabendbier...

Wenn es Nacht wird im Lebenslauf

Wenn es Nacht wird im Lebenslauf

Ich fragte den Kandidaten, warum er das Unternehmen XY verlassen hatte. Seine Antwort: „Ich hatte das Angebot von der Firma ABC, das fand ich sehr interessant.“ Ich stutzte. Die Firma kam in seinem CV gar nicht vor. „Bei mir steht, dass Sie anschließend knapp zwei Jahre selbständig waren“, wandt...

Vom Ende der Bestimmer

Vom Ende der Bestimmer

Am Oster-Wochenende las ich in der „Süddeutschen Zeitung“ einen sehr schlauen Essay von Kathrin Werner über die Arbeits- und Führungskultur nach Pandemie und komplettem Home-Office. Titel: „Schluss mit der Maskerade!“.  Grundtenor ist: Die letzten zwei Jahre haben vieles radikal verändert....

Haben Sie auch eine Glücksbluse oder ein Glückshemd?

Haben Sie auch eine Glücksbluse oder ein Glückshemd?

Letzte Woche rief mich ein Personalberater an, den ich schon länger kenne. Ich nenne ihn hier Nils. Ab und an helfen wir uns bei der Suche. Wir hatten seit letztem Sommer nichts mehr voneinander gehört, sprachen nun über Berufliches und auch Privates. Plötzlich fragte er mich: “Hast Du auch ein...

Schnell ist das neue Falsch

Schnell ist das neue Falsch

Ein Kandidat erzählte mir letzte Woche, dass er auf eine Vakanz angesprochen worden sei und das Unternehmen von ihm anschließend nur ein Motivationsschreiben haben wollte: “Einen CV brauchen wir nicht, es hat heute keiner mehr Zeit den zu lesen.“ Und Zeugnisse wollte man natürlich auch...

Motivationssprüche – Nein Danke!

Motivationssprüche – Nein Danke!

Wer kennt sie nicht aus Schule und Lehre, Studium und Beruf: Alle die klugen Motivationssprüche mit denen andere einen aufmuntern wollen. „Du verlierst nie. Entweder du gewinnst oder du lernst.“ oder „Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum.“ Gruseligkeit kennt keine Grenzen. Unter dem...

Wenn Kunden und Kandidaten plötzlich schweigen

Wenn Kunden und Kandidaten plötzlich schweigen

Eine Mail einer Firma. Ich sei ihnen empfohlen worden, man habe ein Problem bei der Besetzung einer Vakanz, wann wir miteinander sprechen könnten. Zwei Tage später telefonieren wir, wir diskutieren die Vakanz intensiv und vereinbaren, dass ich ein Angebot schicke. Das versende ich einen Tag...

Home oder Office? Rückkehr oder Bleiben?

Home oder Office? Rückkehr oder Bleiben?

Für viele meiner Kunden und Kandidaten ist die Frage „Home-Office oder zurück ins Büro?“ momentan ganz wichtig. Von den Vertrieblern höre ich eigentlich nur Begeisterung, endlich wieder im Feld, endlich wieder beim Kunden zu sein. Ja, mancher Erstkontakt würde nun zunächst über eine...

Personalberater-Bashing auf Xing

Personalberater-Bashing auf Xing

Derzeit finden sich wiederholt Beiträge, in denen Xing-Mitglieder sich über falsche oder nervige Ansprache durch Personalberater auslassen. Die angebotenen Positionen hätten rein gar nichts mit ihrem CV zu tun. Das seien alles Massenmails, die zu lesen sie keinen Spaß hätten. Der Name in der...